Ihr Termin in unserer Praxis

Liebe Patientin, lieber Patient,

je nach Art Ihrer Beschwerden kommen verschiedene Untersuchungsmöglichkeiten in Betracht. Dazu gehören eine Ultraschallunterschung des Bauches, eine Magen- und/ oder Darmspiegelung, eine Blutentnahme oder Atemteste. Voraussetzung für die erfolgreiche Behandlung Ihrer Erkrankung ist eine korrekt gestellte Diagnose.

Wenn Sie eine Überweisung für eine Magen- und/oder Damrspiegelung von Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt erhalten haben, bitten wir Sie, die auf Ihren Versichertenstatus abgestimmte Endoskopie-Aufklärung auszudrucken, auszufüllen und unterschrieben (S. 3/ S. 8/ S. 9 oder 10) in unsere Praxis zu bringen (Mo-Fr 8-13 Uhr). Bitte den Überweisungsschein nicht vergessen.

Sollte Ihnen ein persönliches Erscheinen zu diesen Zeiten nicht möglich sein, können Sie eine Person Ihres Vertrauens damit beauftragen, uns die Unterlagen zukommen zu lassen. Bei diesem Praxisbesuch erhalten Sie von uns auch die Abführmedikamente samt Abführprotokoll, falls es sich um eine Darmspiegelung handelt.

Bei diesem Kontakt vereinbaren unsere Mitarbeiterinnen mit Ihnen einen Termin für die Telefonsprechstunde der Ärzte. In diesem Telefonat wird Ihr Beschwerdebild und die daraus resultierende Diagnostik besprochen. Außerdem wird der Untersuchungstermin mit Ihnen festgelegt.

Sollten Sie mit dem Ausfüllen der Endoskopie-Aufklärungsbögen unsicher sein, können Sie sich an unsere Mitarbeiterinnen wenden, die Sie gerne dabei unterstützen.

Für endoskopische Eingriffe empfehlen wir eine Kurznarkose mit Propofol, weil dies für Sie eine schmerzlose und angenehme Untersuchung bedeutet. Die Narkose ermöglicht eine detaillierte Untersuchung in Ruhe. Damit können auch kleine und kleinste Veränderungen erkannt werden.

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Formulare

Formulare