Kapselendoskopie

Eine Kapselendoskopie ist indiziert, wenn der Verdacht auf eine Dünndarmblutung besteht.

Welche Kennzeichen hat eine Dünndarmblutung?

  • eine Eisenmangelanämie (verminderte Hämoglobin-Konzentrationen im Blut) und
  • ein Ferritin-Wert unterhalb der Norm und
  • eine unauffällige Magen- und Dickdarmspiegelung

Durchführung einer Kapselendoskopie

Die vorausgegangene Magen-Darm-Spiegelung hat keinen Hinweis auf die Blutungsquelle in diesen Bereichen erbracht. Daher besteht die Möglichkeit, dass sich die Ursache der Blutung im Dünndarm befindet.

Wie bei anderen endoskopischen Untersuchungsmethoden, muss bei einer Kapselendoskopie des Dünndarms sichergestellt werden, dass der Dünndarm sauber ist. Daher sollte der Patient am Vorabend und am Tag der Untersuchung eine Flüssigkeit zur Reinigung des Darms trinken. Zur Untersuchung selbst kommt der Patient nüchtern. Die Patientin /der Patient nimmt die Endoskopiekapsel wie eine Tablette mit einem Glas Wasser ein.

Danach kann sich der Patient völlig frei bewegen. Da die Bilder in der Kapsel gespeichert werden, muss die Patientin / der Patient den einsetzenden Stuhlgang mit Hilfe eines Siebes bergen und uns die Kapsel zur Auswertung zurückbringen. Die aufgenommenen Bilder können dann mittels eines speziellen Programms am Computer ausgewertet werden.

© istock.com/ttsz

Weitere Leistungen

Magenballon

Mehr erfahren

Magenspiegelung

Mehr erfahren

Darmspiegelung

Mehr erfahren

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Willkommen

Ihr Besuch bei uns

Formulare

Formulare