Magenballon

Für die nicht-chirurgische Therapie von Adopositas

zur Behandlung von Fettleibigkeit und zur Unterstützung einer überwachten Diät.

Eine für ausgewählte Patienten wirksame Therapie ohne Operationsrisiko. Der Magenballon aus weichem Silikon wird über die Speiseröhre in den Magen eingeführt. Im Magen wird er mit Kochsalzlösung gefüllt. Durch sein Volumen sorgt er für ein vorzeitig einsetzendes Sättigungsgefühl. Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen und Völlegeühl treten in den ersten Tagen häufig auf. Die Liegezeit des Magenballons beträgt max. 6 Monate. Das Entfernen des Magenballons erfolgt ebenso, wie das einsetzen.

© istock.com/Mohammed Haneefa Nizamudeen

Wer eignet sich für das Magenballon-System?

Dieses System wurde speziell für Patienten entwickelt, die mit herkömmlichen Diäten und Gewichtskontrollen keinen Erfolg hatten. Der Magenballon kann bereits ab ca. 10 kg Übergewicht eingesetzt werden.

Weitere Leistungen

Magenspiegelung

Mehr erfahren

Darmspiegelung

Mehr erfahren

Kapselendoskopie

Mehr erfahren

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Willkommen

Ihr Besuch bei uns

Formulare

Formulare